StadtOase Schule | Methodenkoffer zur nachhaltigen Schulgestaltung

Laufzeit  April – Dezember 2021

Aktionsfeld  Stadtplanung und -entwicklung, Upcycling & DIY, Urban Gardening & Farming

Förderer Fonds Nachhaltigkeitskultur im Rahmen des Ideenwettbewerbes „Kultur + Nachhaltigkeit = Heimat“ vom Rat für nachhaltige Entwicklung

Partner NABU Dortmund: Brigitte Bornmann-Lemm

Team Florian Artmann, Anika Simon, Mandy Schreiber, David Kory, Luisa Gehnen, Stephanie Schotte, Melissa Schaub

Das Projekt

Im Rahmen des Projektes StadtOase – Schule, das vom Fonds Nachhaltigkeitskultur finanziell gefördert wird, entwickeln wir gemeinsam mit dem NABU Dortmund ein modulares System für die kooperative und nachhaltige Gestaltung von Schulgeländen. Die Unterrichtsleitfäden und Lehr- und Lehrmaterialien werden aus einem interdiszipilinären Team Pägagog:innen, Raumplaner:innen und Designer:innen erstellt, das jahrelange Erfahrung in der Gestaltung und Bespielung von (halb-)öffentlichen Räumen hat. So entsteht ein Methodenkoffer, der von Pädagog*innen selbstständig durchgeführt und im Rahmen von Lehrpläne im Unterricht eingesetzt vielseitig werden kann.

Von April bis Dezember 2021 befindet sich StadtOase – Schule in der Entwicklungsphase und soll langfristig als Methodenkoffer für alle Menschen zur Verfügung stehen, die Lust darauf haben ihre Welt ein kleines Stückchen nachhaltiger zu gestalten.

 

Der Methodenkoffer

Der Methodenkoffer StadtOase – Schule ist eine Entdeckungsreise für alle Schüler:innen, Lehrkräfte, Eltern und Bildungsträger, die gemeinsam ihren „Lebensraum Schule“ ökologischer, kreativer und lebenswerter gestalten möchten. 

Zu spannenden Aktions- und Lernfeldern bietet der Methodenkoffer ein wachsendes Angebot flexibel einsetzbarer Unterrichtskonzepte und praxisorientierter Lehr- und Lernmaterialien. Damit können die Teilnehmenden ihre Schule und das umliegende Quartier aus neuen Perspektiven erkunden, unterschiedlichen Bedürfnisse von Lebewesen in der Stadt erforschen und in kreativen Bau- und Gestaltungsworkshops eigene Ideen zur nachhaltigen Verbesserung vor Ort entwickeln und umsetzen. Dabei erleben die Teilnehmenden Selbstwirksamkeit durch das eigene Tun, übernehmen Verantwortung für ihren lokalen Lebensraum und erlernen über handwerkliche, kreative und künstlerische Tätigkeiten nachhaltiges Denken und Handeln.

Die Aktions- und Lernfelder des Methodenkoffers bieten fächerübergreifende Schnittstellen zum Unterricht und ermöglichen interdisziplinäre Perspektiven auf nachhaltige und zukunftsweisende Themen. 

  • Stadterforschung & -entwicklung
  • Urban Gardening & Farming
  • Künstlerische, kreative und handwerkliche Stadtgestaltung
  • Upcycling, Recycling & Downcycling

Die Workshop- und Unterrichtskonzepte sind als modulares Baukastensystem konzipiert, bei dem die Angebote unkompliziert an die individuellen Fähigkeiten, Möglichkeiten und Interessen angepasst werden können. Dabei lassen sich die Angebote mit wenig Aufwand in bestehende Lehrpläne einbinden und mit Jahrgangsstufen ab Klasse 5 realisieren.

  • Einführungsworkshops & Impulsvortäge wecken die Neugierde für Themen rund um die Aktions- und Lernfelder und beziehen das Vorwissen und die Interessen der Zielgruppe ein. Neben der Vermittlung von Grundlagenwissen wird das lokale Umfeld auf der Karte der Möglichkeiten analysiert und in Ideenwerkstätten gemeinsame Konzepte für Bau- und Gestaltungsprojekte geplant und vorbereitet.
  • Bau- & Gestaltungsworkshops bieten handfeste Möglichkeiten aktiven Einfluss auf die lokale Lebenswelt zu nehmen und diese über kreative, künstlerische oder handwerkliche Workshops nachhaltig zu verbessern. Lebensnah erproben die Teilnehmer:innen ihre Ideen in der Praxis, arbeiten kooperativ zusammen und erlernen dabei den fachgerechten Umgang mit verschiedensten Werkzeugen, Maschinen und Materialien. 
  • Exkursionen vertiefen das Wissen der Schüler:innen und geben faszinierende Einblicke in die Arbeit von Initiativen und Projekten aus Dortmund, die sich dafür einsetzen urbane Räume und städtisches Miteinander nachhaltiger und lebenswerter zu gestalten

Jede Schule ist anders! Ausgestattet mit hochwertigen Lehr- und Lernmaterialien bietet der Methodenkoffer vielseitige Methoden mit denen Lehrkräfte Workshop- und Unterrichtskonzepte auch selbstständig umsetzten können. Übersichtlich aufbereitet lässt sich schnell der Vorbereitungsaufwand, die Durchführungszeit, die Materialkosten und das benötigte Know-How erkennen. Einige Angebote benötigen zusätzlich eine Basisausstattung mit Werkzeugen, Maschinen, die nicht im Methodenkoffer enthalten sind. Nach Bedarf können diese zur Verfügung gestellt und Verbrauchsmaterialien erworben werden.

  • Methodisch-Didaktische Planung
  • Präsentationen & Vorträge als thematische Impulse
  • Spiele, Übungen & Aufgaben
  • Bauanleitungen & Videotutorials
  • Materiallisten, Grafiken & Handouts 
  • Karte der Möglichkeiten von Schulgelände & Quartier
  • Bausätze, Equipment & Verbrauchsmaterialien

 Für interessierte Bildungsträger, Lehrkräfte und Schüler:Innen stellen wir den Methodenkoffer gerne persönlich vor und beraten bei der Auswahl geeigneter Bildungsangebote. Auf Wunsch stehen wir mit unserem Team auch bei der Vorbereitung und Durchführung der Workshop- und Unterrichtskonzepte zur Verfügung und organisieren alle benötigten Werkzeuge, Maschinen und Materialien. 

Team & Kontakt

Die Urbanisten e.V. entwickeln den Methodenkoffer StadtOase – Schule gemeinsam mit dem NABU Dortmund. Als Ansprechpartner:innen stehen zur Verfügung: Stadtplaner*innen, Pädagog*innen, Sozialwissenschaftler*innen, Gärtner*innen, Tischler*innen, Künstler*innen und Expert*innen aus den Bereichen Natur-, Insekten- und Vogelschutz.

Bei Fragen und Interesse sprecht uns einfach an oder kommt nach Rücksprache vorbei. Wir freuen uns auf eure Ideen!

Mehr zum Fonds Nachhaltigkeitskultur und #tatenfürmorgen findet ihr unter https://www.tatenfuermorgen.de/fonds-nachhaltigkeitskultur/

 

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Projekte