Urban Game Design Workshop

Darum geht’s

Den Teilnehmenden werden nicht nur die theoretischen Basics des Urban Gaming vermittelt, vor allem geht es darum selbständig und spielerisch ein eigenes kleines Urban Game zu entwickeln, zu testen und zu spielen. Ausgehend von einem bereits existierendem Spiel werden die Mechaniken des Ausgangsspiels so stark verändert und auf den jeweiligen Ort angepasst, dass am Ende eine eigenes, neues Urban Game geschaffen wurde. Dieses wird dann getestet, denn einer der wichtigsten und gleichzeitig am stärksten vernachlässigte Schritt ist das Playtesting mit anschließendem Feedback: auszuprobieren, ob die Gedanken, die man sich als Designer*in gemacht hat, auch gut vermittelt werden, ob die Spielmechanik funktioniert, die Regeln und Prozesse verständlich sind und ob das ganze Spiel den Spielenden überhaupt Spaß macht!

Getestet und bewertet werden die geschaffenen Konzepte von den Teilnehmenden gegenseitig. Hier lernen sie einerseits, Probleme zu identifizieren und konstruktive Kritik zu formulieren und andererseits, mit dieser Kritik umzugehen und sie positiv für Verbesserungen zu nutzen.Und das wichtigste ist, dass die Teilnehmenden dabei auch Spaß haben, dann fällt all das gleich leichter!

Dieses Workshop-Konzept hat eine empfohlenen Mindestdauer von 4 Stunden. Natürlich lässt sich die Dauer sehr gut verändern: nach einer Woche mit täglich mehreren Stunden Workshop werden naheliegenderweise die oben beschriebenen Effekte stärker auftreten – und natürlich auch komplexere, größere Urban Games entstanden sein. Aber auch in 1,5 Stunden sind schon Einblicke in den Prozess des Urban Game Designs möglich.

Interesse?

Kontaktieren Sie uns unter 0231-33017401 oder über das Kontaktformular unten.

7 + 14 =