Walnuss & Gewebe: Vernetzungstreffen „Ruhrgebiet, quo vadis? Lebensmittel aus’m Pott“

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

📅 Mi, 22.09.2021, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
📍 St. Joseph Kirche, Gelsenkirchen-Schalke

Walnuss & Gewebe: Vernetzungstreffen „Ruhrgebiet, quo vadis? Lebensmittel aus'm Pott“

Das Ruhrgebiet bietet in der Lebensmittelbranche eine große Vielfalt. Neben Hidden Champions, die ihre Produkte weltweit verkaufen, gibt es vom Großunternehmen bis zum Kleinstbetrieb, von der Herstellung von Primärprodukten der Landwirtschaft, über verschiedene Weiterverarbeitungsschritte, wie bspw. einer Schokoladenmanufaktur bis hin zu fertigen Gerichten eine Vielzahl unterschiedlicher Akteure. Das erste Vernetzungstreffen zum Thema „Lebensmittel aus’m Pott“, soll diese Akteure und Unternehmen sichtbar werden lassen und zu neue Kooperationen und Ideen anstoßen.

Die Veranstaltung richtet sich deshalb gezielt an Unternehmen aus der Nahrungsmittelbranche und Organisationen, die sich mit der Produktion, dem Handel und der Vermarktung von Produkten aus dem Ruhrgebiet beschäftigen oder zukünftig beschäftigen möchten.

Zunächst geben wir einen Einblick in das Forschungsprojekt UrbaneProduktion.Ruhr, indem wir uns mit Chancen, Herausforderungen und der Umsetzung von urbaner Produktion im Ruhrgebiet und im Besonderen auch mit der regionalen Produktion und Verarbeitung von Nahrungsmitteln beschäftigen und stellen Ihnen neue Konzepte und innovative Ideen zum Thema Regionalvermarktung und regionaler Versorgung vor. Anschließend möchten wir mit Ihnen über Ihre eigenen Herangehensweisen, Erfahrungen und Ideen zum Thema Regionalvermarktung ins Gespräch kommen und Ihnen vor allem auch die Gelegenheit geben, sich untereinander zu vernetzen und andere Betriebe und Akteur:innen kennenzulernen, die sich mit der Thematik beschäftigen. Zum Abschluss diskutieren wir gemeinsam mit Ihnen über die Frage, welche Projekte und Konzepte sich für die Stärkung der Regionalvermarktung im Ruhrgebiet eignen.

Selbstverständlich wird die Veranstaltung unter Einhaltung eines Hygienekonzepts stattfinden, die Teilnahme ist nach derzeitigem Stand daher nur mit einem negativen Corona-Test (48h gültig) oder unter Nachweis der vollständigen Impfung/Genesung möglich.

Hier geht’s zur Anmeldung.

Aufgrund der aktuellen Situation wird unsere Veranstaltung unter Einhaltung eines Hygienekonzeptes stattfinden, die Teilnahme ist nur mit einem negativen Corona-Test (max. 48 Std. gültig) bzw. unter Nachweis der vollständigen Impfung möglich.

Mit der Zwischennutzung der Schalker St. Joseph Kirche in der zweiten Jahreshälfte 2021 schafft das Team von UrbaneProduktion.Ruhr Raum und Gelegenheit, neue ökonomische Visionen für Gelsenkirchen zu diskutieren, gemeinsam mit den Menschen vor Ort positive Zukunftsbilder zu zeichnen, Ideen umzusetzen und konkrete Entwicklungen anzustoßen. Bei Workshops, Vorträgen und Diskussionsveranstaltungen treffen Nachbar:innen auf junge Gründer:innen und alteingesessene Unternehmer:innen. Während der drei Intensivwochen im Juli, August und September stehen zwei Themen im Fokus: das Textilhandwerk als produktive und historisch bedeutsame Säule der Stadt und der Anbau und die Verwertung von Walnüssen als Beispiel für urbane Lebensmittelproduktion und lokale Wirtschaftskreisläufe.