ExtraSchicht 2014: Gestaltung des Ledigenheim Dinslaken

Laufzeit  28.06.2014

Ort  Dinslaken, Zeche Lohberg, Ledigenheim

Team  Carlos Tobisch (Organisation, Gestaltung Innenhof, Ansprechpartner, Aufbau, Abbau), Svenja Noltemeyer (Organisation), Yvonne Johannsen (Organisation, Gestaltung Innenhof, Aufbau, Abbau), Anika Simon (Workshop Schrumpffolie), Sarah Haas (Aufbau, Workshop Schrumpffolie), David Kory (Gestaltung, Workshop Live Painting, Aufbau, Abbau), Thomas Zigahn (Gestaltung, Aufbau, Abbau)

Partner  Stadt Dinslaken, Ledigenheim Dinslaken, Evil Flames, Oliver Mark (fancy/peanuts), Joel Marsch, Thomas Zigahn (Tanz auf Ruinen)

Kontakt  c.tobisch [at] dieurbanisten de

Wenn atemberaubende Industriekulissen zu Bühnen für spektakuläre Inszenierungen werden – dann ist ExtraSchicht, dann ist die Metropole Ruhr in Bewegung! Lassen Sie sich faszinieren von der außergewöhnlichen Atmosphäre dieser Nacht und gehen Sie auf Entdeckungsreise durch die Region! (www.extraschicht.de)

Am 28. Juni 2014 fand ein weiteres Mal die Extraschicht statt. An knapp 50 Orten in 20 Städten im gesamten Ruhrgebiet konnten Besucher in die spannende Welt des Ruhrgebietes und seiner Geschichte eintauchen. Die Urbanisten übernahmen dabei die Gestaltung und Belebung des Innenhofes des Ledigenheimes in Dinslaken, das 2014 im zweiten Jahr als Spielort einlud.

Die Besucher erwartete ein buntes und feuriges Spektakel, wenn die Evil Flames Flammen in den Nachthimmel zauberten, auf einer Palettenbühne beim Live-Painting verschiedene Flächen in Kombination mit überbliebenen Elementen der Zechenindustrie gestaltet wurden oder Groß und Klein mit Hilfe von Buntstiften, Kugelschreibern, Föhn und „Schrumpffolie“ individuelle Schlüsselanhänger, Anstecker und Malereien im faszinierenden Miniformat herstellten. An drei kleinen Stationen im Feuerland gab es noch mehr zu erleben: Feuermachen wie früher mit dem Schlageisen und Zunder, Feuermalerei mit Wunderkerzen (Bilder können mitgenommen werden), Feuerspucken mit Drachenzungen, Stockbrotmachen, Mutprobe Feuer auf die Hand nehmen und Feuer löschen lernen.

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Projekte